Wie viele Entscheidungen hast du heute schon getroffen? Was du anziehst, welchen Lippenstift du wählst, Marmelade oder Müsli zum Frühstück… unser tägliches Leben ist voll von Entscheidungen. Wir nehmen ihre Vielzahl schon gar nicht mehr richtig wahr. Nur die großen Entscheidungen fallen uns auf. Mit ihnen mühen wir uns ab oder treffen sie blitzschnell, aus dem Bauch heraus.

  • Aufmucken oder runterschlucken.
  • Eine neue Stelle suchen oder in der alten bleiben.
  • Jemanden ansprechen oder nichts riskieren.
  • Ein Seminar buchen oder zu Hause bleiben.
  • Etwas zu teuer finden oder eine billigere Variante wählen.

Wir treffen unsere Entscheidungen einfach und dann leben wir damit. Mit den guten und den schlechten Folgen. Klar, ich weiß, beim Lippenstift ist die Folge äußerst gering.

Aber bedenke: Jede Entscheidung hat zwei Seiten. Meistens sogar noch viel mehr.

Und wir bezeichnen eine Entscheidung als gut, wenn sie mehr positive als negative Konsequenzen hat. Wobei diese Einschätzung in der Realität ziemlich schwierig ist.

Weil die negativen Dinge, so schätzen Wissenschaftler, in unserem Gefühl 9x so intensiv sind, wie die guten Dinge. Hallo wach, hast du das schon gewusst?

Deswegen ist es wichtig, dass du nicht nur aus dem Bauch heraus entscheidest, etwas zu ändern… Lass dich unterstützen, denn Veränderung kann ein verwirrendes Geschäft sein.

Ich zeige dir, was möglich ist, wenn du eines in dein Leben lässt: Veränderung. In dem du langsam, in kleinen Schritten, aber gezielt an den kleinen Schrauben in deinem Leben zu drehen beginnst.

Hier kommst du zu einem kostenfreien Kennenlerngespräch:

Herzlichst

Ilona