Was hat ein Frisör mit mir gemeinsam?

Was hat ein Frisör mit mir gemeinsam?

Vor einigen Tagen habe ich einen neuen Frisör gesucht. Ich hatte einen Ein-Mann-Salon im Auge und habe – ganz die moderne Frau – gegoogelt und mir erstmal seine Bewertungen durchgelesen. Schließlich vertraut Frau ihre Haare ja nicht jedem an, oder?

So fiel mir eine Bewertung mir besonders auf:

„Wer eine ehrliche und kompetente Beratung, einen professionellen Schnitt und auch tiefsinnige Gespräche sucht, ist hier richtig. Wer nicht viel Veränderung wünscht und einen Frisör haben möchte, der tut was man  will, der ist hier wohl eher falsch.“

Nichts wie hin, der Mann interessiert mich. Kaum eingetroffen, wurde ich als neue Kundin sofort drauf hingewiesen, dass er nicht nett im Sinne von freundlich wäre. Bei ihm bekäme jede und jeder eine herzliche, ehrliche Meinung, aber keinen Honig um den Mund geschmiert.

 Äh, ja? Das machte mich nachdenklich, gilt das nicht auch für meinen Beruf? Ich bin Mentorin und begleite Menschen und ich wurde selbst schon oft in meinem Leben gecoacht. Ich kenne also beide Seiten.

Und stimmt: Nette Mentoren finde ich suspekt.

Ilonas Impulse

Dein Newsletter für ein stärkeres Selbstwertgefühl, weniger Selbstsabotage und ein liebevolleres Leben.

Trag Dich ein und Du erhältst die ersten 5 Impulse gratis zum Download:

Mein Mentor soll nicht mein Freund sein. Ich muss meinem Mentor vertrauen. Das kann ich nur, wenn er total ehrlich zu mir ist.

Und ehrlich ist oft nicht nett

Der Weg der Veränderung und Erneuerung führt in den meisten Fällen durch zeitweilige Verwirrung. Das Alte greift nicht mehr, aber das Neue ist noch nicht sichtbar.

Ein Mentor hilft uns, immer mehr Klarheit zu gewinnen. Zeigt uns, was wir nicht sehen wollen oder können. Uns selber gelingt das oft nicht so einfach. Wir übersehen Wichtiges auf Grund unserer blinden Flecken. Und wir suchen manchmal viel zu schnell Zuflucht in Erklärungen und Ausreden, die unseren eingefahrenen Denkmustern entsprechen.

Ein Mentor sieht auch Unbequemes und zeigt es auf. Das ist nicht nett, und doch eine sehr liebevolle Handlung.

Wenn du dir das für dich wünscht, dann sprich mit mir.

Ein guter Mentor kauft mir auch nicht meine vorgekauten Geschichten ab. Eine Freundin oder ein Familienmitglied schon.

Freunde sind tendenziell zu nett und zu wenig ehrlich. Im Zweifelsfall unterstützen sie unsere Sicht der Dinge oder lästern ein wenig mit uns. Dass sie tiefer gehen, ist eher die Ausnahme.

Oft möchten unsere nächsten Bezugspersonen, dass wir so bleiben, wie sie uns kennen. Sie lieben uns so, wie wir sind, noch nicht so, wie wir werden möchten.

Ein Coach begleitet dich auf deinem Weg, klar, ohne sich zu verwickeln, aber mit Wertschätzung.

Wenn du dir das für dich wünschst, dann sprich mit mir:

Alles Liebe

Deine Ilona

Aussöhnung ist ein Geschenk, das du dir selber machen kannst

Aussöhnung ist ein Geschenk, das du dir selber machen kannst

Stell dir vor, du wärst eine Künstlerin. Mit vielen Farbtöpfen in deiner Reichweite. Was passiert, wenn du schwarze und weiße Farbe in einen Topf gibst? Es entsteht graue Farbe. Wenn du dann noch etwas Rot, Grün, Blau und Gelb dazu gibst, entsteht ein unansehnliches graubraunes Schlammgemisch.

Ähnlich wie in dem Farbtopf sieht es bei vielen von uns im Inneren aus. Seit frühester Kindheit sammeln wir tagtäglich unzählige Eindrücke, Gefühle, Erfahrungen verschiedenster Art – schöne und weniger schöne.

Wir können uns dessen gar nicht erwehren. Alles wird gespeichert, ob wir wollen oder nicht. Das, was wir am liebsten schnell vergessen möchten, die unangenehmen Dinge, die uns passieren, landen genauso in unserem inneren Topf wie das Hochgefühl der ersten Liebe, der Stolz auf die neue Wohnung und die Beförderung am Arbeitsplatz.

Und wie sich im Farbtopf die Farben zu einem unschönen Schlamm vermischen, so vermischen sich auch in uns die schönsten mit den schlimmsten Erinnerungen.

Ilonas Impulse

Dein Newsletter für ein stärkeres Selbstwertgefühl, weniger Selbstsabotage und ein liebevolleres Leben.

Trag Dich ein und Du erhältst die ersten 5 Impulse gratis zum Download:

Das graubraune Schlammgemisch unseres Lebens macht es uns zuweilen recht schwer, mit uns, anderen Menschen oder Alltagssituationen umzugehen.

Hinzu kommt die eigenartige Tatsache, dass sich negative Erinnerungen stärker einprägen, länger anhalten und schneller abrufbar sind.

Wenn du diesen Blog liest, heißt das, es ist Zeit für eine innere Aussöhnung.

Ausgesöhnt zu sein mir dir selbst und deiner Umwelt, dankbar und offen für das, was das Leben dir schenkt. Möchtest du das? Dann sprich mit mir:

Sich nicht mit dir und deiner Geschichte aussöhnen zu können, vergiftet dein jetziges Leben

Deine Gedanken kreisen immer wieder um bestimmte Ereignisse. Sie betreffen ein einzelnes Ereignis oder jahrelange schmerzliche Erfahrungen. Die lieblose Erziehung, die Bevorzugung der Geschwister, die Aufteilung des Erbes, Kränkungen, Verluste oder deine eigenen Fehler & Schwächen. Du bist nicht glücklich mit dir selbst.

Solche Dinge, die weder offen benannt werden, noch innerlich bewältigt sind, kosten dich viel Energie. Sie nagen an dir und rauben dir deinen Seelenfrieden. Diese Last macht sich innerlich & äußerlich bemerkbar. Du fühlst dich traurig, angespannt, deprimiert oder ängstlich. Dein Körper kann mit Anspannung, Erschöpfung, Schlafstörungen, Bluthochdruck oder Kopf- oder Magenschmerzen darauf reagieren. Und das für viele Jahre.

Was innere Aussöhnung bewirken kann

Du befreist dich von einer seelischen Last und kannst wieder lebendiger werden. Du wirst gelassener und mit mehr Dankbarkeit durch dein weiteres Leben gehen. Vielleicht wirst du öfter schweigen und lächeln, statt zu meckern. Weil du mit dir selbst im Reinen bist, gestalten sich deine Beziehungen viel positiver.

Du wirst kein perfekter Mensch werden – den gibt es nicht. Aber du wirst offener und viel weniger angstvoll mit den täglichen Herausforderungen umgehen können und dich weniger verbiegen.

Wenn du das möchtest, dann mach den ersten Schritt und sprich mit mir.

Seit über 25 Jahren begleite ich Menschen bei der Aussöhnung mit ihrer Geschichte und den eigenen Fehlern & Schwächen. Ich kann auch dir den Weg zeigen, dein eigenes  Potenzial wieder zu entdecken und zum Wesentlichen zurückzukehren: zur Liebe zu dir selbst.

Alles Liebe

Deine Ilona

6 Minuten für mehr Glück im Alltag

6 Minuten für mehr Glück im Alltag

Stell dir vor, du hast einen wichtigen Tag vor dir und ausgerechnet heute hast du verschlafen, den Wecker so richtig überhört. Mit einem Schlag bist du hellwach, stürzt aus dem Bett ins Bad, wobei du im Vorübergehen hastig ein paar Kleidungsstücke aus dem Schrank reißt.

Schnell Zähne putzen, Katzenwäsche, Mini Make up, denn für Duschen ist keine Zeit mehr, ab in die Küche. Dort steht dein Partner und hält dir, selbst noch verschlafen, eine Tasse Kaffee hin.

Er hätte noch weiter schlafen können, hat jedoch den Kaffee gekocht, damit du noch etwas Warmes bekommst, bevor du aus dem Haus musst.

Wie reagierst du? Bemerkst du diese liebevolle Geste überhaupt, und bist du deinem Partner dankbar dafür?

Und wenn ja, wie lange hält dieses Gefühl an, bevor es in der Hektik des Verkehrs auf dem Weg ins Geschäft und des Arbeitsalltages ausgelöscht wird?

Ilonas Impulse

Dein Newsletter für ein stärkeres Selbstwertgefühl, weniger Selbstsabotage und ein liebevolleres Leben.

Trag Dich ein und Du erhältst die ersten 5 Impulse gratis zum Download:

Um Dankbarkeit empfinden zu können, müssen uns zuerst Situationen bewusst sein, für die wir dankbar sein können. Tagtäglich begegnen wir Menschen, die etwas für uns tun. Leider nehmen wir das meiste davon als selbstverständlich hin. Oft fällt uns nicht einmal auf, dass jemand uns etwas Gutes getan hat.

Tausend Kleinigkeiten gibt es täglich, für die wir dankbar sein könnten – würden wir nur lernen, sie als dankenswürdige Dinge zu erkennen.

Stattdessen ist vieles doof, weil wir  nicht nur die Dankbarkeit nicht spüren, sondern auch noch unseren Fokus auf die falschen Dinge lenken. So finden wir in allen Lebensbereichen immer wieder Gründe, nicht dankbar sein zu müssen, in dem wir die Aufmerksamkeit auf Dinge lenken, die nicht so sind, wie wir es uns wünschen.

Mithilfe des 6 Minuten Workbooks kannst du lernen, das zu sehen, was auch wirklich ist. Du kannst hinter Irrtümern, subjektiven Bewertungen & Interpretationen die Tatsachen entdecken.

Damit wächst in dir das Gefühl der Dankbarkeit, das du mit der täglichen 6 Minuten Übung am Leben erhältst.

Mit diesem kleinen Schreibritual kannst du langfristig deine eigene Weiterentwicklung beobachten und steuern – mit meinem 6 Minuten Workbook hast du das perfekte Tool dazu.

Warum?

  • Weil dieses Tagebuch zu schreiben, die simpelste Sache ist, die du jeden Tag für dich tun kannst, um glücklicher & dankbarer zu sein.
  • Weil es so herrlich einfach ist: Du brauchst nur die Fragen zu beantworten. Nicht darüber nachdenken, was du schreiben sollst. Kein weißes Blatt, das dich gähnend anstarrt.
  • Weil 6 Minuten am Tag allein nur für dich heilsam sind.

Das 6 Minuten Workbook. Dein Tagebuch für mehr Selbstliebe in deinem Leben.

Schau dir die Leseprobe an und hier kannst du das Buch auch direkt beim Verlag bestellen:

Darum fällst Du immer auf die falschen Männer herein

Darum fällst Du immer auf die falschen Männer herein

Bei all unserer Sehnsucht nach einem Mann, der uns liebt, ist es dennoch relativ einfach, auf den falschen Mann hereinzufallen. Da laufen richtig viele auf der Straße umher, die uns schaden können.

Aber es sind nicht nur die Männer, die daran die Schuld tragen, auch wenn wir es manchmal so darstellen…

Wir Frauen haben eine sehr ausgeprägte soziale Seite, deswegen haben wir viel Verständnis für andere. Auch für Männer mit seelischen Problemen. Oft haben wir schon Eltern gehabt, die wir emotional unterstützen mussten. Wir sind es gewohnt, für Liebe etwas zu tun.

Es ist so wichtig dass wir unseren Anteil an dem Dilemma erkennen, erst dann können wir gegensteuern. Sei stark und trau dich hinschauen.

Ilonas Impulse

Dein Newsletter für ein stärkeres Selbstwertgefühl, weniger Selbstsabotage und ein liebevolleres Leben.

Trag Dich ein und Du erhältst die ersten 5 Impulse gratis zum Download:

Erkenne deine Schwachstellen, die dich auf die falschen Männer hereinfallen lassen:

  • Wenn du eine sehr große Sehnsucht nach Bestätigung und Nähe hast.
  • Wenn du Minderwertigkeitsgefühle hast und dich selbst ablehnst.
  • Wenn du übergroße Ideale von einer romantischen Beziehung hast.
  • Wenn du Bestätigung darin findest, anderen zu helfen.
  • Wenn du erfolgreich bist und alles außer einer Liebesbeziehung hast.
  • Wenn du in deiner Kindheit abgelehnt wurdest.
  • Wenn du dich ohne Partner minderwertig fühlst.

Ja, Erkenntnis tut weh. Aber ohne Erkenntnis kommst du in Sachen Liebe nicht weiter.

Lass dir helfen, denn es gibt einen konkreten Weg aus Ohnmacht und Enttäuschung:

12 Signale, die dich bei deinem Partner alarmieren sollten

12 Signale, die dich bei deinem Partner alarmieren sollten

Natürlich, wenn du verliebt bist und in dem neuen Partner deinen Traumpartner siehst, dann fällt es schwer, Verhaltensweisen am Partner zu erkennen, die auf Ungereimtheiten hinweisen.

Manchmal sind es die Freunde, die viel eher den Braten riechen. Aber was geschieht: Jetzt werden wir noch zu eifrigen Verteidigerinnen, statt die Augen zu öffnen. Wir kennen ihn ja besser. Oder wir werden richtig trotzig und wenden uns eher von den Freunden ab, als von unserem Freund und denken insgeheim: „Die haben ja keine Ahnung!“ Wirklich nicht?

Ilonas Impulse

Dein Newsletter für ein stärkeres Selbstwertgefühl, weniger Selbstsabotage und ein liebevolleres Leben.

Trag Dich ein und Du erhältst die ersten 5 Impulse gratis zum Download:

Bitte nimm die rosa-rote Brille ab und prüfe sein Verhalten nüchtern auf  ungesunde Alarmzeichen:

  • Er trinkt übermäßig viel, nimmt Suchtmittel oder zeigt ein anderes Suchtverhalten.
  • Er hält sich oft nicht an Absprachen.
  • Er nimmt dich nicht mit zu seiner Familie oder zögert es lange heraus.
  • Er weigert sich, deine Familie oder Freunden vorgestellt zu werden.
  • Er offenbart seine finanzielle Situation nicht.
  • Er kritisiert dich ständig, demütigt dich oder hält nicht zu dir.
  • Er verschwindet ab und zu aus deinem Leben.
  • Er erzählt nichts oder nur sehr knapp von seinem Vorleben.
  • Er hat unangemessene Wutausbrüche.
  • Er vertröstet dich immer wieder, dass bald alles anders wird.
  • Er behauptet, die Frauen seien Schuld am Scheitern seiner vorherigen Beziehungen.
  • Er nimmt mehr als er gibt.

Auch wenn manche Verhaltensweisen deines neuen Freundes sehr offensichtlich sind, mag es sein, dass du sein Verhalten immer wieder entschuldigst.

Besonders beliebt sind folgende Entschuldigungen:

  • Er braucht noch mehr Zeit, dir zu vertrauen.
  • Er hat schlechte Erfahrungen in vergangenen Beziehungen gemacht.
  • Er hat auch ganz wunderbare Seiten.

Und der Knaller ist, dass du die Schuld bei dir suchst, dass du zu viel von ihm forderst oder nicht attraktiv genug bist.

Hör auf mit dem Schmarrn, nimm die Beine in die Hand und lauf! Und dann lass dir helfen, bei dir aufzuräumen.

Denn Liebe geht anders.

Wartest Du noch oder lebst Du schon?

Wartest Du noch oder lebst Du schon?

Oh, oh, heute bin ich doch glatt über ein W gestolpert, das mir nichts aber auch gar nichts bringt. Damit kannst auch du so richtig schön auf die Nase fallen….

  • Wenn ich die nächste Gehaltserhöhung bekomme, dann
  • Wenn ich selbstsicherer wäre, dann würde ich…
  • Wenn ich eigenes Geld hätte, dann würde ich…
  • Wenn ich das geahnt hätte, dann wäre ich…

Die wenn/dann-Nummer ist eher eine faule Ausrede und in jedem Fall volle Zeitverschwendung. Du verlierst dich in Gedanken an Dinge, die du nicht mehr beeinflussen kannst. Und machst dir noch ein schlechtes Gefühl damit. Das ist nicht hilfreich und macht dein Leben keinesfalls besser.

Denn in Wenn/Dann gibt es keine Helden. Sondern nur arme Schlucker, die hilflos sind.

Das 2. gruselige W ist das Warten!

Weil du die wenn/dann-Nummer so richtig perfektioniert hast, wartest du darauf, dass etwas passiert. Kannst du mir folgen? Hier ein Beispiel: Wenn das mit der Gehaltserhöhung geklappt hätte, dann hätte ich ja in mich selbst investieren können und dann wäre ich ja mit nach Lanzarote gefahren.

Ilonas Impulse

Dein Newsletter für ein stärkeres Selbstwertgefühl, weniger Selbstsabotage und ein liebevolleres Leben.

Trag Dich ein und Du erhältst die ersten 5 Impulse gratis zum Download:

Da das aber nicht passiert ist, wartest du mit deiner Investition in dich selbst, bis die Zeiten hoffentlich-vielleicht-möglicherweise wie von selbst besser werden.

Du verlierst nicht nur Zeit, sondern auch die Chance, schon JETZT etwas in deinem Leben zum Besseren zu verändern. Siehst du, wie sich die Katze in den Schwanz beißt?

Worauf wartest du noch oder immer wieder?

Wo spielst du deine wenn/dann-Spielchen und knockst dich dadurch immer wieder selbst aus? Spür dem doch mal ehrlich nach…

Je mehr du in Dich vertraust, desto schneller kannst du mit diesem Kinderkram aufhören. Mir persönlich ist meine Zeit viel zu kostbar, um auf irgendwas oder irgendwen zu warten, wenn ich es doch selbst in der Hand habe.

Das habe ich für dich: Wir starten am 20.09. mit unserem Seminar auf Lanzarote.

Wir reden, fühlen, lassen los, holen herein und stärken uns.

  • Mach mit
  • Werde eine von uns
  • Mit mir
  • Es ist Zeit

Hier klicken und nochmals alles über das Lanzarote Seminar lesen: