Manchmal wollen wir es einfach nicht glauben, aber glückliche Menschen tun etwas dafür, glücklich und zufrieden zu sein. Das Glück fliegt nämlich nicht einfach so ins Haus.

Statt auf das große Glück zu warten, kannst du heute damit beginnen, diese 5 Dinge einfach nicht mehr zu tun.

1. Glückliche Menschen vergleichen sich nicht mit anderen

Sich mit anderen zu vergleichen ist ein Saboteur deines Glücks. Der Grundsatz glücklicher Menschen lautet deshalb: „Jeder Vergleich mit anderen hinkt! Ich bin mein eigener Maßstab!“ Was andere sind, tun oder sagen, kannst du nicht auf dich übertragen. Dein Startpunkt im Leben ist nicht derselbe wie der anderer Menschen.

Halte die deine inneren Fortschritte vor Augen, die du vom Anfang deines Lebens bis heute gemacht hast. Erinnere dich an die Hürden, die du bereits überwunden hast. Gib dir selber ein ganz dickes Lob.

2. Glückliche Menschen suchen keine Bestätigung von anderen

Frag dich heute: Wie bestimmt die Suche nach Bestätigung durch andere dein Leben? „Findest du, mir steht dieses Kleid?“ „Bist du nicht auch der Meinung, dass….?“ „Liebst du mich noch?“

Und noch ein bisschen tiefer: Was tust du nur, um andere zu beeindrucken? Dabei sind solche Bemühungen häufig völlig vergebens. Andere sind mit sich selbst beschäftigt oder nehmen deine Bemühung einfach an, ohne sie wertzuschätzen.

Der Grundsatz glücklicher Menschen lautet deshalb: „Ich liebe mich, so wie ich bin. Dafür brauche ich die Anerkennung anderer nicht“.

Entscheide dich deshalb, dir selbst die Anerkennung zu geben, die du dir von anderen wünscht. Leg jeden Abend eine Anerkennungsminute ein, und zähl auf was dir heute gut gelungen ist.

3. Glückliche Menschen machen äußere Umstände nicht für ihr Glück verantwortlich

Es ist so viel einfacher, andere und die Umstände für dein Glück verantwortlich zu machen, als es bei sich selbst zu suchen. „Wenn mein Chef nicht so furchtbar wäre, dann wäre ja mein Leben viel glücklicher.“ „Wenn ich endlich den Mann meines Lebens finde, dann fühle ich mich wie eine Königin“.

Der Grundsatz glücklicher Menschen lautet: „Ich habe es in der Hand, wie ich mich fühle!“

Stimmt, es ist deutlich einfacher, andere für das eigene Glück verantwortlich zu machen. Aber gleichzeitig macht es dich hilflos, denn es liegt nicht in deiner Macht, andere oder die Umstände zu ändern. Und dann sitzt du da…im Dilemma. Das schöne Glück ist spurlos verschwunden.

Für deine Zufriedenheit, brauchst du nicht mehr und nichts anderes als das, was du schon hast. Ein guter Grund zu lächeln ist immer nur ein Gedanke weiter.

Ilonas Impulse

Dein Newsletter für ein stärkeres Selbstwertgefühl, weniger Selbstsabotage und ein liebevolleres Leben.

Trag Dich ein und Du erhältst die ersten 5 Impulse gratis zum Download:

4. Glückliche Menschen halten nicht krampfhaft an etwas fest, was sie nicht ändern können

Wenn du dich ärgerst, zeigt dir das, dass etwas nicht nach deinen Vorstellungen verläuft. Ärgern heißt: Hallo Wach! Wenn die Situation vorbei ist und du nichts mehr am Geschehen ändern kannst, verliert der Ärger seine Aufgabe.

Indem du dich weiter mit der negativen Erfahrung beschäftigst, erhältst du deinen Ärger aufrecht und vermiest dir deine Stimmung.  Der Grundsatz glücklicher Menschen lautet: „Loslassen ist das Heilmittel meiner Wahl.“

Du musst nicht gut heißen, was passiert ist. Du brauchst auch nicht verleugnen, dass du dich verletzt gefühlt hast. Schließ einfach das Buch, ohne die Seite heraus zu reißen, es ist ein Kapitel deines Lebens….nur eines unter vielen anderen Kapiteln.

5. Glückliche Menschen umgeben sich nicht mit negativen Menschen

Wenn du dich mit negativen Menschen umgibst, dann wirst du leicht von deren schlechter Stimmung angesteckt. Sie wollen, dass du in ihren Klagegesang über die Ungerechtigkeiten dieser Welt einstimmst. Platsch, ist deine gute Laune im Eimer!

Der Grundsatz glücklicher Menschen lautet: “Negative Menschen sind Energieräuber. Deshalb begrenze ich meine Zeit mit ihnen.”

Manchmal haben wir negative Menschen in unserem engsten Familienkreis. Begrenze auch dort deine Zeit und schone deine Kräfte. Sie wollen in ihrer Verbitterung verharren!

Wenn du die Kunst des Lassens lernen möchtest: einlassen, weglassen, loslassen…

Dann komm mit nach Lanzarote, auf die Insel der Transformation.  Komm als befreite, glücklichere Frau zurück nach Hause.

Sehen wir uns?

Alles Liebe

Deine Ilona